Nach oben scrollen

Brillux Farbstudios Know-how und Leidenschaft für Farbe

Sie suchen Unterstützung für Ihr Entwurfsvorhaben und möchten sich von engagierten Farbdesignern inspirieren lassen? Sie legen Wert auf anschauliche und ansprechende Präsentationsformen? Gerade bei anspruchsvollen Projekten sind Massarbeit und Begeisterung für jedes Detail gefordert. Auf beides, Know-how und Leidenschaft für Farbgestaltung, treffen Sie in den neun Brillux Farbstudios.

Ihr KontaktBrillux Farbstudios

  +49 251 7188-766
+49 251 7188-51048
farbstudio@brillux.de

Standorte

Dort, wo Sie uns brauchen

Egal, wie gross Ihr Projekt ist: In der Farbgestaltung ist Massarbeit bis ins kleinste Detail gefragt – sowie Erfahrung und Leidenschaft für Farbdesign. Auf all das treffen Sie in den Brillux Farbstudios.

Ganz im Sinne der "Brillux direkt"-Philosophie sind die Farbstudio-Standorte nach dem Prinzip der kurzen Wege dezentral über Deutschland verteilt. So können unsere Farbdesigner schnell Ihre Bauvorhaben erreichen, um sich vor Ort ein Bild vom Objekt zu machen. Zudem verfügt jedes Farbstudio über genaue Kenntnis der regionaltypischen Farbgebungen unter städtebaulichen Gesichtspunkten. Wir freuen uns auf Sie!

In fünf Schritten zum Ziel

1. Gemeinsam zum gestalterischen Ziel: Bestands- und Zielanalyse

Eine gekonnte, farbige Gestaltung braucht Dialog: Kommunikation und Kooperation zwischen Auftraggebern, Entscheidern und Planern.

2. Übermittlung der Gestaltungsvorlagen

Als Basis des Farbkonzeptes dienen

  • CAD-Daten aller marktüblichen Architekturprogramme
  • Ansichten als Bauzeichnungen und Lagepläne sowie
  • Objektfotos (Gesamtansichten, Detail, Umgebung)
3. Entwicklung der Farbkonzeption

Bei der Entwicklung der Farbkonzeption fliessen alle Faktoren mit ein: Baustil, Lichteinflüsse, behördliche Auflagen, aktuelle farbige Trends, Farbpsychologie und Sehgewohnheiten.

4. Abstimmungsphase

Das erarbeitete Konzept wird dem Auftraggeber vorgestellt und erläutert:

  • Übergabe der Entwürfe als PDF- oder JPG-Dateien
  • bei Bedarf Änderungen in Abstimmung mit dem Auftraggeber
5. Finale Präsentation der Farbentwürfe

Zur ausgearbeiteten Präsentation gehören

  • 3D-Visualisierungen oder 2D-Darstellungen
  • ein perspektivischer Ausdruck, in digitaler Form, als Rendering oder als Video
  • eine präzise Darstellung der Gebäudeflächen
  • Ansichts- und Detaildarstellungen
  • Einsatz von Echtfarben in der Präsentation

3D-Visualisierung

3D-Visualisierung für innen und aussen

Je realistischer ein farbiger Fassaden- oder Innenraumentwurf dargestellt ist, desto anschaulicher und verständlicher ist er für den Betrachter. Damit fördern 3D-Präsentationen die Kommunikationssicherheit und die Entscheidungsfindung, denn die bildhafte Darstellung führt zu einer besseren Beurteilung des gezeigten Entwurfs.

Lange vor dem ersten Pinselstrich können Bauherren und Nutzer um das Gebäude "herumgehen" oder einen virtuellen Blick in die Innenräume werfen. Wichtige Details sind ebenso nachvollziehbar wie die Gesamtwirkung. Diese Vorteile machen sich vor allem in Mieter- oder Eigentümerversammlungen bemerkbar, weil auch dem ungeübten Betrachter ein realistisches Bild der späteren baulichen Umsetzung gezeigt werden kann.

Oberflächen und Farbtöne sollten schon in der Planungsphase in einer modernen Visualisierung erlebbar sein. Genauso wichtig wie das Entwerfen ist aber auch, die Ideen dem späteren Nutzer nahezubringen.

Greifen Sie auf unsere Leistungen rund um die farbige Gestaltung zurück:

Fotorealistische 3D-Visualisierungen

Materialtexturen für die Visualisierung

Bei den Visualisierungen spielen neben der Farbe auch die Materialität sowie Glanz, Glätte und Struktur der Wandbeschichtungen eine sehr grosse Rolle. Deshalb hat Brillux für seine Beschichtungsprodukte und Oberflächen eigene Texturen erstellt, die im Rendering eingesetzt werden. So können exakt die Wandbeschichtungen und -beläge visualisiert werden, die in Zusammenarbeit mit den Technischen Beratern von Brillux ausgewählt worden sind.

Virtual Reality

Virtual Reality bietet den Projektbeteiligten die Gelegenheit, sich frei in einer (noch) nicht existierenden Realität zu bewegen. Die Nutzer können sich mit Hilfe der VR-Brille im Bild bewegen, so lassen sich Entscheidungen zur Umsetzung "direkt" am Objekt treffen.

360-Grad-Kugelpanorama

Bei Projekten, bei denen ein 360 Grad Kugelpanorama erstellt wird, werden verschiedene Standpunkte im Modell definiert. Von diesen Standpunkten aus kann man sich im 360 Grad-Modus "umschauen". Die interaktiven Webanwendungen von Brillux können auf PCs, Macs, Tablets und Smartphones genutzt werden.

3D-Visualisierungen als Filmsequenz

Neue Darstellungsformen und zeitgemässe Visualisierung ermöglichen durch virtuelle Rundgänge und Perspektiven einen realistischen Vorabeindruck, damit bereits in der Planungsphase, speziell bei komplexen Gestaltungsprozessen sowohl innen als auch aussen, getestet werden kann.

Gestaltungsbeispiele