Nach oben scrollen

Himmelreich, Haßfurt

Die moderne architektonische Gestaltung wird durch eine spannungsvolle Farbgebung unterstützt.

Bautafel

Standort Himmelreich 24/26, 97437 Haßfurt

Bauherr Baugenossenschaft Haßfurt

Planung Architekturbüro Hubert Full Haßfurt

Farbentwurf Brillux Farbstudio München

Ausführung Hottenrott GmbH Großbodungen

  • <p>Die Farbgestaltung wird durch zurückhaltende, aber moderne Farben bestimmt. Der Wechsel zwischen kühlen und warmen, hellen und dunklen Farben schafft ein ausgewogenes Design.</p>

    Die Farbgestaltung wird durch zurückhaltende, aber moderne Farben bestimmt. Der Wechsel zwischen kühlen und warmen, hellen und dunklen Farben schafft ein ausgewogenes Design.

  • <p>Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio in München</p>

    Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio in München

  • <p>Scala Farbtöne: Fassade: 09.12.09, Absetzfarbton: 18.15.18, Dachgeschoss: 51.03.12, Fensterrahmen: 42.03.18 (RAL 7036), Fensterflügel: 60.09.21 (RAL 5014), Glaspaneel: 84.06.06</p>

    Scala Farbtöne: Fassade: 09.12.09, Absetzfarbton: 18.15.18, Dachgeschoss: 51.03.12, Fensterrahmen: 42.03.18 (RAL 7036), Fensterflügel: 60.09.21 (RAL 5014), Glaspaneel: 84.06.06

  • <p>Scala Farbtöne: Fassade: 09.12.09, Absetzfarbton: 18.15.18, Dachgeschoss: 51.03.12, Fensterrahmen: 42.03.18 (RAL 7036), Fensterflügel: 60.09.21 (RAL 5014), Glaspaneel: 84.06.06</p>

    Scala Farbtöne: Fassade: 09.12.09, Absetzfarbton: 18.15.18, Dachgeschoss: 51.03.12, Fensterrahmen: 42.03.18 (RAL 7036), Fensterflügel: 60.09.21 (RAL 5014), Glaspaneel: 84.06.06

  • <p>Scala Farbtöne: Fassade: 09.12.09, Absetzfarbton: 18.15.18, Dachgeschoss: 51.03.12, Fensterrahmen: 42.03.18 (RAL 7036), Fensterflügel: 60.09.21 (RAL 5014), Glaspaneel: 84.06.06</p>

    Scala Farbtöne: Fassade: 09.12.09, Absetzfarbton: 18.15.18, Dachgeschoss: 51.03.12, Fensterrahmen: 42.03.18 (RAL 7036), Fensterflügel: 60.09.21 (RAL 5014), Glaspaneel: 84.06.06

Die schlichte Architektur sollte durch die Farbgebung einen wohnlichen und der Gebäudekubus unterstützenden Charakter bekommen.

Beim Haupt-Fassadenfarbton fiel die Wahl auf ein warmes Gelb. Als Blickpunkt bot sich der mittlere Bereich an. Dieser wurde durch ein kräftiges Orange hervorgehoben.

Damit das Penthouse als oberstes Geschoss nicht zu mächtig wirkt, ist für die Fassadenverkleidung ein helles Grau gewählt worden.

Zur Extravaganz des Gebäudes tragen die Fenster bei. Die Füllungen wurden in einem hellen Grün geplant, die Fensterrahmen sind passend zur Fassadenverkleidung abgesetzt, und die Flügel bekamen einen dunklen Blauton.

Verwendete Produkte